Überspringen zu Hauptinhalt

Über Ulrich Mattner

Wie das Bahnhofsviertel wirklich tickt

Die Situation im Brennpunkt Frankfurter Bahnhofsviertel – Prostitution, Drogen und Obdachlosigkeit – ist Thema meiner Informations-Touren und Vorträge (online und offline). Schon vor mehr als 40 Jahren begann meine Arbeit im Kiez. Meine Bücher und Reportagen dort öffneten mir die Türen in viele  Milieus.

Presseberichte und TV-Auftritte zur Drogensituation, Prostitution und Kriminalität machten mich auch einem größeren Publikum bekannt. So nehmen nicht nur Bürger/innen und Firmen sondern auch Gerichtsmediziner und Medizintechniker sowie öffentliche Institutionen, Schulen und Universitäten an meinen Info-Touren und Vorträgen teil.

Foto-Workshops: Skyline und Milieu

Die Hauptrolle meiner Fotoworkshops spielt die Frankfurter Skyline und das Bahnhofsviertel. Schwerpunkte sind Architektur- und Street- sowie Porträt- und Still-Life-Fotografie sowohl mit klassischen Kameras als auch speziell für Handys.  Einzigartige Architektur in Verbindung mit Banken, Bettlern und Bordellen – wo gibt es das sonst noch dicht nebeneinander? So führen meine Fototouren etwa auf die Dachterrasse im 46. Stock des Trianon-Towers und tief hinein ins schillernde Rotlichtmilieu.

Raus aus dem Hamsterrad

Zielgruppe meines Info-Abends „Raus aus dem Hamsterrad – Meditation setzt frische Kräfte frei“ sind alle, die in unserer hektischen Welt nach Ruhe suchen. Im Mittelpunkt steht, warum Meditation in der Wirtschaftswelt – etwa bei Google, Apple und SAP und vielen anderen Konzernen – an Bedeutung gewinnt. Ort des Informationsabends ist das Kunst- und Kulturzentrum Weißfrauenkirche (Gutleutstraße/Ecke Weserstraße). Zudem biete ich den Workshop auch online an.

Vom F.A.Z.-Korrespondenten zum Workshop- und Eventveranstalter

Zunächst arbeitete Ulrich Mattner als Korrespondent und Fotograf der F.A.Z. Dann formulierte er als Ghostwriter Reden und Editorials für prominente Wirtschaftsführer wie Bill Gates (Microsoft) und McKinsey-Chef Jürgen Kluge. Neben sieben eigenen Titeln schreib er als Ghostwriter Wirtschafts-Bücher tim Auftrag von McKinsey&Company, PricewaterhouseCoopers und Mattel. Mit Vorstandsporträts und Fotoreportagen unterstützte er Konzerne wie die Daimler, Dresdner Bank und Boehringer Ingelheim in Geschäftsberichten und Business-Magazinen. Seine Beamer-Shows über die Frankfurter Finanzwelt zeigte er unter anderem als Dinnerspeaker bei Deutsche Bank-Chef Jürgen Fitschen, bei Vorstandsevents der Bundesbank wie auch beim Frankfurter Hochhausfestival und der Nacht der Museen.

Touren & Workshops

Seit seinem Umzug ins Frankfurter Bahnhofsviertel ist er aus Presse, Funk und TV durch seine spannenden und informativen Führungen bekannt. Gäste sind neben Privatkunden, Schulen und Organisationen auch Mitarbeiter und Kunden von Unternehmen wie Deutsche Bank und Walt Disney, Steigenberger und Kempinski. Die Hauptrolle spielt der abenteuerliche Stadtteil auch bei seinen Foto-Workshops für Reportage-, Social Media-, Architektur- und Street-Photography.

An den Anfang scrollen