Überspringen zu Hauptinhalt

Redlight-Tour 2022

Parallelwelt Rotlicht im Frankfurter Bahnhofsviertel

Wir treffen Bordellbetreiber, Sexarbeiterinnen, Stripteasetänzerinnen und andere Menschen hinter den Klischees, die sich um das Milieu ranken. Fern aller TV-Dramatik und Shades-of-Gray-Romantik vermittelt diese Tour ein realistisches Bild von der Arbeit in den Laufhäusern und Table-Dance-Clubs. Wie ist Prostitution wirklich? Seit mehr als zehn Jahren berichte ich als Journalist und Fotograf auch über das Thema Prostitution. Auf Grundlage meiner drei Bahnhofsviertelbücher und meiner Kontakte in die Szene, zur Polizei und zu Sozialarbeitern zeige ich,  wie das Rotlichtmilieu im Bahnhofsviertel wirklich tickt.

Im Mittelpunkt stehen Fragen wie:

  • Warum arbeiten Frauen im Bordell?
  • Gibt es Zwangsprostitution?
  • Was verdienen Sexarbeiterinnen?

So vermittelt diese außergewöhnliche Tour ein authentisches Bild einer Parallelwelt, die oft verklärt oder auch mit Geringschätzung betrachtet wird.

Infos, Termine & Ablauf

Tourinfo:

Start: 20 Uhr am Haupteingang vor dem Hauptbahnhof

Die Tour dauert etwa drei Stunden

Preis

79 € je Teilnehmer

Besonderheiten

Das Mindestalter für diese Tour beträgt 18 Jahre.

Corona-Info

Alle Teilnehmer müssen einen Nachweis über Impfung/Genesung (GG) bei sich haben.

Tourtermine & Buchung

Bitte klicken Sie für die Buchung & weitere Informationen zum Ablauf auf einen der kommenden Termine. Vielen Dank.

Stationen der Tour

Start: 20 Uhr

Vor dem Haupteingang des Hauptbahnhofs

St. Tropez Bar

Redlight-Beamershow „Streets of Desire – Geschäftsmodelle im Rotlichtmilieu“ (Welcome Drink)

Backstage im Bordell Taunus 26

Besuch der Kantine der Prostituierten und des Security-Büros, Gespräch mit Wirtschafter über das Management eines Freudenhauses

Zu Gast im Laufhaus

Besuch der sympathischen Prostituierten Gabriella aus Bulgarien im Laufhaus Taunus 26

Kult-Grill Zagros (im Herzen des Rotlichtviertels)

Bester Döner im Viertel + Welcome Drink

Pure Platinum: Deutschland Table Dance Club Nr.1

Striptease der Superlative, bis zu 50 Tänzerinnen und Tischdamen, freier Eintritt (sonst 12 Euro) + Welcome Drink

An den Anfang scrollen