Überspringen zu Hauptinhalt

Crack, Koks, Heroin im Bahnhofsviertel

Info-Tour mit Ex-Streetworker Tom Holz und Ulrich Mattner

Warum wird das Bahnhofsviertel mit Crack & Heroin überschwemmt? Warum bekommt die Stadt das Drogenelend nicht in den Griff? Warum greifen immer mehr Menschen zu harten Drogen und stürzen in Elend & Kriminalität ab? Antworten geben der ehemalige Streetworker Tom Holz sowie Journalist & Fotograf Ulrich Mattner. Ziel der Tour ist es, jüngere Menschen ab 15 & deren Eltern sowie eine interessierte Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren.

Wie Crack und Heroin wirken

Am Hauptbahnhof trifft sich seit vielen Jahren Deutschlands größte offene Drogen-Szene. Konsumiert und gedealt werden insbesondere Crack, Kokain und Heroin sowie rezeptpflichtige Aufputsch- und Beruhigungsmedikamente. ARD, ZDF und andere TV-Sender zeigen immer wieder dramatische Bilder von Verwahrlosung, öffentlichem Drogenhandel und schlimmer gesundheitlicher Zustände. Diese Tour schildert die Gründe des Problems und weist auf Möglichkeiten und Chancen hin, wie die dramatische Lage am Hauptbahnhof verbessert werden könnte. Ziel ist es, (auch junge) Menschen zu sensibilisieren und aufzuklären, damit sie sich ein eigenes Bild von der Sucht und vom Umgang mit Suchtkranken seitens der Politik und der Öffentlichkeit machen können.

Schwerpunkte des Drogenkonsums

Die etwa 1,5 Stunden dauernde Tour führt – ohne die Drogenkranken vorzuführen bzw. Elendstourismus zu betreiben – vom Hauptbahnhof vorbei an den Konsumräumen für Heroin und den Schwerpunkten des Drogenkonsums in Nidda- und Taunusstraße. Dann erfahren die Teilnehmer im Kronenhof wie Heroin und Crack wirken, was die Drogen kosten und wer besonders anfällig dafür ist.

Tom Holz
Tom Holz war von 2004 bis 2011 als Streetworker, von 2011 bis 2019 als fachliche Leitung im Projekt OSSIP (Offensive Sozialarbeit, Sicherheit, Intervention, Prävention) tätig. Heute leitet er als Geschäftsführer den “Verein zur Förderung mobiler Jugendarbeit – MOJA e.V.” in Wiesbaden. (siehe Bericht im Magazin “stern”: https://www.stern.de/panorama/stern-crime/die-spur-der-drogen–i—der-streetworker-7836010.html

Ulrich Mattner
Ulrich Mattner veranstaltet als Journalist und Fotograf seit vielen Jahren Info-Abende in und über das Bahnhofsviertel und hat mehrere Bücher darüber veröffentlicht. Über das Drogenthema klärt er in Ausstellungen und Vorträgen auf (siehe www.fp23.de/lostchristmas/).

Info, Termine & Ablauf

Tourinfo

Start

18.30 Uhr, Dauer 90 Minuten

Treffpunkt

Vor dem Haupteingang vor dem Hauptbahnhofs

Besonderheiten

Mindestalter 15 Jahre

Preis

25 €

Die nächsten Tourtermine

An den Anfang scrollen