Überspringen zu Hauptinhalt

Kopfüber in die Nacht

Es ist nicht der Blick des Flaneurs, sondern der des Anwohners, des Nachbarn (…).

FAZ Feuilleton, 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen