Die Drogenszene im Brennpunkt Bahnhofsviertel

Frankfurt ist Deutschlands Crack-Hauptstadt. Die Folgen: Razzien, Kriminalität und Prostitution. Diese Bahnhofsvierteltour schildert die Situation aus Sicht der ehemaligen Drogenkranken Jenny Blaine. Mit dem Journalisten Ulrich Mattner berichtet sie, warum Menschen zu Drogen greifen und nicht mehr davon loskommen. Wie wirken Crack und Heroin? Wie geraten die Drogen ins Bahnhofsviertel? Warum kämpft die Polizei gegen Windmühlen? Dieser Einblick in die Frankfurter Drogenszene wirbt um Verständnis für die Situation der Suchtkranken im Bahnhofsviertel. Die Tour führt - sensibel und ohne Drogenabhängige zur Schau zu stellen - an den Brennpunkten Taunus- und Niddastraße vorbei zum Kronenhof (Wilhelm-Leuschner-Straße). Jenny Blaine und Ulrich Mattner schildern dort mit einer kurzen Beamerschau die Gründe des Frankfurter Drogenproblems und beantworten Fragen. Anhand von Fotos und Zeichnungen berichtet Jenny aus ihrem Drogenleben am Hauptbahnhof.

Die wichtigsten Infos zur Tour:

In Kooperation mit den Frankfurter Stadtevents
Dauer: ca. 2 Stunden
Treffpunkt: 15 min. vor Tourbeginn vor dem Haupteingang des Hauptbahnhofs (Mitte des Bahnhofs)
Teilnahmebedingung: Mindestalter 15 Jahre

04.12.2019 18:30 Uhr Tour buchen
Crack, Koks, Heroin Preis: 19.00€