Wie das Bahnhofsviertel wirklich tickt

Als Journalist, Fotograf und Autor etlicher Bücher über Frankfurt veranstalte ich jährlich etwa 250 Stadttouren und Vorträge insbesondere über das Bahnhofsviertel. Das bunte und abenteuerliche Quartier ist für mich der spannendste Stadtteil überhaupt: Banker, Bettler und Bordelle – Bars, Basare und Bohème. Meinen Tourgästen zeige ich ein authentisches Bild des Milieus fern aller Krimi-Dramatik und Shades of Gray-Romantik. Wir besuchen Prostituierte, Dominas und Bordell-Security in ihren Etablissements und sprechen über deren Arbeit. Wir sind zu Gast in versteckten Szenebars, Künstlerateliers, Galerien, Basaren und Multi-Kulti-Läden. Wir erfahren: Wer hat die Macht im Rotlicht- und im Drogenmilieu? Warum arbeiten Frauen als Prostituierte? Wie funktioniert das Geschäft von Bordellen und Sexbars? So erlebt jeder Tourgast spannend und informativ vor Ort, wie dieses einzigartige und kontrastreiche Viertel wirklich tickt.

Zur Tour Best-of-Bahnhofsviertel
Zum Workshop Skyline-Fotografie
Workshop Street- und Skyline-Fotografie

Andreas R. Müller, Präsident Lions Club Frankfurt-Mainmetropole

„Selbst eingefleischten Ur-Frankfurtern bot diese interessante Bahnhofsviertel-Tour spannende Eindrücke und völlig neue Perspektiven in unsere schöne Stadt.“

Zum Workshop „Streetphotography“
Zum Workshop „Streetphotography“
Zum Streetphotography-Workshop
Zum Workshop „Streetphotography“
Zum Workshop „Streetphotography“
Zum Workshop „Streetphotography“